Besuch beim Bundestagsabgeordneten Kai Wegner (CDU) Wahlkreis Berlin-Spandau

Am Donnerstag, den 06.07.2017 waren Swantje Seek und Daniel Kobudzinski vom JEMAH-Vorstand, sowie Torsten Seifert von der Regionalgruppe Berlin/ Brandenburg gemeinsam unterwegs, um auf das akute EMAH-Versorgungsloch im Bundestag aufmerksam zu machen. Diesmal hatten wir einen Termin beim Spandauer CDU-Abgeordneten Kai Wegner in einem Nebengebäude des Reichstags.

Unterstützt wurden wir von der Kinderkardiologin Frau Dr. med. Heike Koch und Heike Kolb in ihrer Funktion als Geschäftsführerin des Herzkind Elternvereins.

Nach der obligatorischen Sicherheitskontrolle wurden wir von Thorsten Schatz, dem persönlichen Referenten von Kai Wegner, in Empfang genommen. Da wir alle zum ersten Mal den Deutschen Bundestag besuchten, hat Herr Schatz mit uns freundlicherweise noch eine kleine Führung durch das Paul-Löbe-Haus unternommen.

Von dem Gebäude und speziell der Architektur, waren wir alle sehr beeindruckt und Herr Schatz bot uns an, einmal einen ausführlichen Rundgang mit der Regionalgruppe zu organisieren.

Leider war Kai Wegner durch einen wichtigen Termin leicht in Verzug geraten, sodass sich noch die Möglichkeit ergab, von Thorsten Schatz in einige „Geheimnisse“ aus der Welt des Abgeordnetendaseins eingeweiht zu werden.

In einer kaffeehaltigen und sehr entspannten Runde berichteten wir über unsere sehr akute Versorgungsproblematik und schilderten unsere Sicht zu einer Lösung.

Detailliert erkundigte sich Herr Schatz darüber, wie sich diese Problematik auf uns auswirkt und welche Möglichkeiten er aus seiner Sicht für sinnvoll erachtet.

Mit kurzer Verzögerung stieß dann auch Kai Wegner zu uns und setzte gleich mit einigen Vorschlägen an. Zum Ende des Gesprächs vereinbarten wir weitere Termine und kamen überein, dass wir nun gemeinsam für eine bessere medizinische Behandlung einstehen.

Nach gut zwei Stunden endete ein intensiver, ausführlicher und lösungsorientierter Austausch im Bundestag.

Wir JEMAHs waren mit diesem Treffen sehr zufrieden und fühlten uns mit unserem Versorgungsproblem nicht gänzlich alleine gelassen.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei Heike Koch und Heike Kolb für deren Unterstützung und freuen uns schon jetzt über die Führung im Bundestag durch Thorsten Schatz. Hierzu wird es zeitnah einen Termin geben.

2018-12-04T16:20:26+00:0006. Juli 2017|
JEMAH

Kontakt

Bundesvereinigung Jugendliche und Erwachsene
mit angeborenem Herzfehler e. V.

Geschäftsstelle
An der Heide 12
15366 Hoppegarten

Telefon: 0162 6280962
E-Mail: info@jemah.de

Veranstaltungen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen